01./02.06.24
Staig erneut Deutscher Meistert bei den Senioren

25.05.24
3 mal Treppchen beim Blautalpokal

19.05.24
Gerd erneut Deutscher Meister

11./12.05.24
Starker Auftritt in Laupheim

04.05.24
WE ARE BACK!!

Keine Chance in der Relegation

Sophia bei der Bawü Jahrgangsrangliste

28.04.24
Relegation für die Oberliga

Timo Haller gewinnt Turnier

19/20.04.24
Keine Blöße im letzten Spiel

Sieg in Langenau

Jungen I mit Meisterschaft

Unentschieden in Ulm

Heimniederlage im letzten Spiel

13.04.24
Jungen II mit Klassenerhalt

Unentschieden

05/06/07.04.24
Sieg gegen Donzdorf

Überlegenheit des SC Bach

Festigung der Tabellenführung

Keine Chance in Weißenhorn

Regionsrangliste in Biberach

Heimsieg gegen Herrlingen

Vorbericht fürs Doppelspielwochenende

23/24/25.03.24
Finalfour 2024

Wichtiger Sieg im Tielrennen

Unentschieden gegen Strass

Doppelspieltag

Erneuter Sieg der Mädchen

Vorbericht gegen TTC Hegnach

16.03.24
Punkteteilung in Ludwigsfeld

Jungen I dominieren

Mädchen voprzeitig Meister

Jungen III siegen über Oberkirchberg

09/10.03.24
Herren I wahrt Titelchance

Punkteteilung gegen Neu Ulm

Erneute Tabelleneroberung

02.03.24
Vorbericht gegen Heilbronn

Top Leistung im Spitzenspiel

Starker Sieg in Obenhausen

Sieg gegen den SSV Ulm IV

Niederlage gegen SSV Ulm VI

24./25.02.24
Heimsieg der Ersten

Klare Niederlage im Spitzenspiel

Klarer Sieg gegen Tabellenführer

Klare Niederlage gegen Oberkirchberg

19.02.24
Erstes Rückrundenheimspiel der Ersten

Einzug ins Final Four

17.02.24
Es ist angerichtet

Hoher Sieg der Herren III

Erneute Niederlage

Knapper Sieg in Ulm

03.02.24
Turniersieger beim Burkhardt-Cup

Enge Kiste der Herren I

Herren II neuer Tabellenführer

Klarer Sieg gegen Lonsee

Unglückliche Niederlage

Sieg der Jungen II

Niederlage der Jungen III

27./28.01.24
Erste Saisonniederlage der Herren I

Mädchenranglistenturnier 2024

Top Start in die Rückrunde

Niederlage in Blaubeuren

20./21.01.24
3 Titel für Gerd Richter

Klarer Sieg der Heimmannschaft

12.01.24
Jahresauftaktfeier 2024

05./06.01.24
Neujahrsturnier SC Berg 2024

13.12.23
Jahresabschluss 2023

16.12.23
Zwei Staiger Jungs qualifizieren sich für die Bezirksrangliste

16.12.23
Lisa Ugowski erreicht das Viertelfinale

19.11.23
Philipp Aßfalg Regionsmeister 2023

01.05.23
Gerd Richter - Deutscher Meister der Senioren

01./02.04.23
Landesliga-Klassenerhalt ist perfekt

Herren IV wahren Aufstiegschancen

Spielabsage des Gegners

Unentschieden zum Saisonabschluss

Niederlage für Jungen II

Niederlage für Jungen III

Letztes Heimspiel gegen Plüderhausen

SV Salamander Kornwestheim gegen SC Staig I 2:9

Herren I geben sich keine Blöße

Die erste Herrenmannschaft des SC Staig beendet mit einem souveränen 9:2 Erfolg beim Tabellenvorletzten aus Kornwestheim die reguläre Saison in der Verbandsoberliga. Bei gefühlten 0°C Hallentemperatur und einem Hallenboden, der eher einer Eislaufanlage ähnelte, gaben sich die Staiger um Spitzenspieler Gerd Richter keine Blöße, so dass am Ende der Saison nur eine Niederlage gegen den Tabellenführer aus Untertürkheim zu Buche steht.

Staig begann direkt mal mit einem Paukenschlag, nachdem alle drei Doppel gewonnen werden konnten. Bei Gerd Richter und Damian Zech ist das ja eigentlich normal (3:0), aber dass auch das Doppel zwei mit Tom Duffke und Marc Schickler einen Punkt beitragen, ist meist eher unwahrscheinlich (3:2). Dominik Keller und Thomas Huber komplettierten dann den perfekten Start mit einem souveränen Sieg gegen das Doppel drei der Gastgeber (3:1).

Im Anschluss an die Doppel gab es dann auch den ersten und vorletzten Punktgewinn für Kornwestheim. Damian gelang es an diesem Samstagnachmittag leider nicht in sein Spiel zu finden und musste seinem Gegenüber gratulieren (1:3). Gerd machte einmal mehr kurzen Prozess und ließ seinem Kontrahenten gerade einmal 15 Punkte. Aber das ist man ja gewohnt vom Deutschen Meister der Senioren. Am Nebentisch spielte sich dann ein Drama mit dem besseren Ende für Dominik ab. Von Beginn an spielte er seinen Gegner an die Wand und führte im zweiten Satz schon wieder haushoch, um dann doch noch den Kürzeren zu ziehen. Jedoch ist Dominik das Mentalitätsmonster der Mannschaft und so etwas ringt ihm gerade einmal ein kleines Lächeln ab. Mit 8:11 im Entscheidungssatz behielt er schlussendlich doch die Oberhand. Tom hatte es ebenso eilig wie Gerd, der auch schnell unter die warme Dusche wollte. Ohne Satzverlust erzielte er den sechsten Punkt für Staig. Marc beschloss den Gastgebern noch einen weiteren Punkt zu schenken, indem er ein wenig planlos agierte und verdient seinem Kontrahenten unterlag (1:3). Am Nebentisch konnte Thomas einen eigentlich recht ungefährdeten 3:1 Erfolg einfahren, da er einfach in allen Belangen besser war als sein Gegenüber. Erwähnt werden muss aber, dass Thomas nach hoher Führung im dritten Satz diesen noch aus der Hand gab; die Folge... (kleiner) Schlägerwurf... gelbe Karte... Hohn und Spott von seinen Mannschaftskameraden.

Die beiden Schlusspunkte setzten dann Gerd und Damian mit zwei deutlichen 3:0 Erfolgen im vorderen Paarkreuz. Damian fand deutlich besser in sein zweites Einzel und ließ seinem Gegenüber keine Chance. Gerd zeigte einmal mehr, dass man sich mit ihm besser nicht auf ein Rückhandduell einlässt. Kommentar (mit Lächeln) von Thomas nach dem Spiel: "Hat der (der Gegner, Anm. d. Red.) wirklich gedacht, er kann über die Rückhand einen Punkt erzielen!?!"

Somit ist die reguläre Saison vorbei und die Chance zum Aufstieg in die Oberliga wurde gewahrt. Am 4./5. Mai findet die Relegation in Kirchheim statt, jedoch dort mit einer dezimierten Mannschaft. Da in der Oberliga mit nur vier Spielern angetreten wird, sind auch die beiden Teams aus der Verbandsoberliga mit nur vier Spielern vertreten. Diese vier werden alles dafür tun, dass der SC Staig sowie der Bezirk Ulm wieder eine Oberligamannschaft stellen kann, d.h. also trainieren, trainieren, trainieren.