RSV Ermingen - SC Staig II 0:6

Haller tütet den Sieg für den SC Staig II ein

Kurzer Jubel herrschte am Freitagabend beim Gastteam des SC Staig II, als Timo Haller das Einzel gewinnen und damit den klaren 6:0 Sieg beim Gastgeber des RSV Ermingen sicherstellen konnte. Schon nach 60 Minuten war das umdatierte Spiel beendet.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Im Satzergebnis eindeutig verlief das Match von Kast / Arnold, das sie mit 0:3 und damit ohne Satzgewinn gegen Ugowski / Mieke verloren. Datsenko / Nador hatten gegen Haller / Pfister bei ihrem 0:3 wenig auszurichten. Das Zwischenergebnis zeigte nach den Eingangsdoppeln ein 0:2. Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Nicht ausreichend spielerische Mittel hatte Nicolas Kast letztlich im Repertoire, um Maximilian Mieke final zu gefährden, somit stand es am Ende der Partie 0:3. Es dauerte eine Weile, bis Denis Datsenko seine Fünf-Satz-Niederlage gegen Lisa Ugowski quittieren musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel, aufgrund der TTR-Werte wie zu erwarten, dann doch an die Gäste. Auch der Ausgang des finalen Satzes mit nur zwei Bällen Unterschied zeigt, wie eng umkämpft das Einzel insgesamt war. Kurze Zeit später ging es beim Stand von 0:4 weiter, als das untere Paarkreuz zum Einsatz kam. Daniel Arnold verlor sein Spiel gegen Timo Pfister unterm Strich eindeutig und anhand der TTR-Werte überraschend nach Sätzen mit 0:3. Die gewinnbringende Taktik fehlte am Nachbartisch Meo Nador bei seiner 0:3-Niederlage gegen Timo Haller ab Ballwechsel 1. Mit diesem letzten Spiel wurde damit der Deckel auf den Mannschaftskampf gesetzt.