SC Staig III – SV Amtzell I 9:6

Sieg gegen Tabellenzweiten

Die nächste großartige Leistung der Herren III in der Landesliga – der nächste Sieg und das gegen den aktuellen Tabellenzweiten und Meisterschaftsanwärter SV Amtzell I – kurzum ein Traumstart im Jahr 2023.

Bereits am letzten Sonntag hatten die Jungs um Kapitän Lukas Aßfalg die etablierten Landesligaspieler der zweiten Staiger Mannschaft in der Turnhalle in Steinberg mit 9:6 geschlagen. Nun musste auch die erste Mannschaft des SV Amtzell die aktuelle Spielstärke der Staiger Nachwuchsasse anerkennen.

Zunächst lag man gegen den in Bestbesetzung angetretenen Tabellenzweiten nach zwei Doppelniederlagen und zwei Niederlagen im Spitzenpaarkreuz mit 1:4 im Rückstand. Nur das Vater-Sohn-Doppel Philipp und Hermann Aßfalg konnten mit ihrem 3:1-Sieg bis dahin Punkten. Im Spitzenpaarkreuz mussten Philipp und Lukas Aßfalg, jeweils nach dem fünften Satz, ihren Gegnern gratulieren. Die Aufholjagd begann im mittleren Paarkreuz mit dem knappen Sieg von Hermann Aßfalg, der seinen Gegner wie schon in der Vorrunde knapp im fünften Satz bezwang. Sebastian Abele unterlag allerdings im Anschluss mit 0:3. Nach dem 2:5 Rückstand wurde es also allerhöchste Zeit, dass Fynn Ugowski und Andi Schill zum Schläger griffen. Das verlässlichste Paarkreuz der Staiger tat seine Pflicht und brachte mit zwei starken Auftritten die Mannschaft auf 4:5 heran.

Wie schon letzte Woche gegen Staig II entschied unsere Nummer 1, Philipp Aßfalg, auch gegen die Amtzeller Nummer 1, Gregor Pudlo, das Spiel der beiden Spitzenspieler mit 11:9 im fünften Satz für sich und sorgte damit für den 5:5-Ausgleich. Lukas Aßfalg unterlag der Nummer 2 der Gäste im Anschluss mit 1:3 und Amtzell ging wiederum mit 6:5 in Führung. Hermann Aßfalg mit seinem zweiten Einzelsieg und auch Sebastian Abele mit einem wichtigen Punktgewinn gegen Andreas Müller holten die Führung mit 7:6 zurück, was zur Steilvorlage für das hintere Paarkreuz führte. Nun lag es also erneut am Sahnepaarkreuz des SC Staig, den Sack zu zumachen. Und was machten Fynn Ugowski und Andi Schill? Sie machten den Sack mit zwei überragenden 3:1-Siegen zum vielumjubelten Sieg zu!

Nach den harten Trainings in den vergangenen Wochen, haben die Jungs nun ein Wochenende Pause, um sich auf das nächste Landesligaspiel am 04.02.2023 gegen die zweite Mannschaft des SSV Ulm 1846 vorzubereiten.