19.05.24
Gerd erneut Deutscher Meister

11./12.05.24
Starker Auftritt in Laupheim

04.05.24
WE ARE BACK!!

Keine Chance in der Relegation

Sophia bei der Bawü Jahrgangsrangliste

28.04.24
Relegation für die Oberliga

Timo Haller gewinnt Turnier

19/20.04.24
Keine Blöße im letzten Spiel

Sieg in Langenau

Jungen I mit Meisterschaft

Unentschieden in Ulm

Heimniederlage im letzten Spiel

13.04.24
Jungen II mit Klassenerhalt

Unentschieden

05/06/07.04.24
Sieg gegen Donzdorf

Überlegenheit des SC Bach

Festigung der Tabellenführung

Keine Chance in Weißenhorn

Regionsrangliste in Biberach

Heimsieg gegen Herrlingen

Vorbericht fürs Doppelspielwochenende

23/24/25.03.24
Finalfour 2024

Wichtiger Sieg im Tielrennen

Unentschieden gegen Strass

Doppelspieltag

Erneuter Sieg der Mädchen

Vorbericht gegen TTC Hegnach

16.03.24
Punkteteilung in Ludwigsfeld

Jungen I dominieren

Mädchen voprzeitig Meister

Jungen III siegen über Oberkirchberg

09/10.03.24
Herren I wahrt Titelchance

Punkteteilung gegen Neu Ulm

Erneute Tabelleneroberung

02.03.24
Vorbericht gegen Heilbronn

Top Leistung im Spitzenspiel

Starker Sieg in Obenhausen

Sieg gegen den SSV Ulm IV

Niederlage gegen SSV Ulm VI

24./25.02.24
Heimsieg der Ersten

Klare Niederlage im Spitzenspiel

Klarer Sieg gegen Tabellenführer

Klare Niederlage gegen Oberkirchberg

19.02.24
Erstes Rückrundenheimspiel der Ersten

Einzug ins Final Four

17.02.24
Es ist angerichtet

Hoher Sieg der Herren III

Erneute Niederlage

Knapper Sieg in Ulm

03.02.24
Turniersieger beim Burkhardt-Cup

Enge Kiste der Herren I

Herren II neuer Tabellenführer

Klarer Sieg gegen Lonsee

Unglückliche Niederlage

Sieg der Jungen II

Niederlage der Jungen III

27./28.01.24
Erste Saisonniederlage der Herren I

Mädchenranglistenturnier 2024

Top Start in die Rückrunde

Niederlage in Blaubeuren

20./21.01.24
3 Titel für Gerd Richter

Klarer Sieg der Heimmannschaft

12.01.24
Jahresauftaktfeier 2024

05./06.01.24
Neujahrsturnier SC Berg 2024

13.12.23
Jahresabschluss 2023

16.12.23
Zwei Staiger Jungs qualifizieren sich für die Bezirksrangliste

16.12.23
Lisa Ugowski erreicht das Viertelfinale

19.11.23
Philipp Aßfalg Regionsmeister 2023

01.05.23
Gerd Richter - Deutscher Meister der Senioren

01./02.04.23
Landesliga-Klassenerhalt ist perfekt

Herren IV wahren Aufstiegschancen

Spielabsage des Gegners

Unentschieden zum Saisonabschluss

Niederlage für Jungen II

Niederlage für Jungen III

Letztes Heimspiel gegen Plüderhausen

TSF Ludwigsfeld gegen SC Staig III 8:8

Erneute Punkteteilung in Ludwigsfeld

Am Wochenende trat die dritte Mannschaft erneut in Ludwigsfeld an, jetzt aber um gegen Ludwigsfeld zu spielen.

Dieses Mal starteten die Doppel nicht so gut wie zuvor, nur Doppel 3 (Bene Hohner/Felix Majer) gewannen den ersten Punkt. Doppel 1 (Marc Lemke/Manfred Schneider) und Doppel 2 (Andreas Schill/Andreas Magg) unterlagen jeweils in drei Sätzen. Stand 1:2.

Danach sollte es vorerst nicht besser werden, im vorderen Paarkreuz konnten weder Marc Lemke noch Andreas Schill einen fünften Satz nach Hause bringen. Bene Hohner erging es in seinem Einzel ähnlich, er konnte sich den vierten Satz nicht erspielen und musste seinem Gegner gratulieren.

Manne Schneider läutete die Gegenoffensive an, ließ nach einem in der Verlängerung gewonnenen ersten Satz seinem Gegenüber nur noch insgesamt fünf Punkte. Ganz so souverän spielten Andi Magg und Felix Majer im hinteren Paarkreuz zwar nicht, sie ließen beide ihren jeweiligen Gegner aber auch nur einen Satz gewinnen. Somit Stand es nach 1:5 Rückstand doch noch 4:5 zur Halbzeit.

Also musste das vordere Paarkreuz wieder an den Tisch. Dieses Mal hatten beide Staiger noch weniger Glück als zuvor, fanden weder Weg noch Mittel um ihren Kontrahenten etwas entgegen zu setzen.

Beim Stand von 4:7 schafften es dann sowohl das mittlere, als auch das hintere Paarkreuz alle ihre Spiele zu gewinnen und die erstmalige 8:7 Führung an diesem Nachmittag zu erringen! Vor allem mussten sich Felix Majer und Andi Magg in ihren Spielen im finalen Satz behaupten, was zumindest das Unentschieden sicherte. Im Schlussdoppel gelang es Marc Lemke und Manne Schneider auch in den finalen Satz zu kommen, jedoch konnten sie ab dem ersten Seitenwechsel ihre Taktik nicht mehr durchsetzen und unterlagen leider. Nicht nur ein 8:8 Endstand an diesem Abend, man trennte sich auch mit einem 31:31 Satzgleichstand, also ein verdientes Unentschieden für beide Seiten.

Nun stehen der Dritten mit den Spielen gegen Strass (Heimspiel am 23.03) und Langenau (auswärts am 20.4) die zwei stärksten Mannschaften der Rückrunde an.