SC Staig I - DJK Stuttgart 7:3

Gelungener Rückrundenauftakt

Am Sonntag stand das erste Rückrundenspiel, ein Heimspiel, gegen den DJK Stuttgart auf dem Programm. Da im Gemeindezentrum die 100-Jahres-Feier stattfand, wurde das Spiel in der Turnhalle Oberkirchberg ausgetragen. In den Doppeln gab es eine Punkteteilung durch zwei deutliche Siege der Einser-Doppel, die jeweils gegen das Zweier-Doppel ausgelost wurden.

Auch im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Der Staiger Gerd Richter musste sich in seinem ersten Spiel nach längerer Verletzung gegen Gabriel Gaa mächtig strecken und gewann nach anfänglicher Unsicherheit dann doch etwas glücklich im Entscheidungssatz. Am Nebentisch musste Manuel Prohaska seinem Gegner, dem Spanier Eduardo Gonzalez Perez gratulieren. Er gewann zwar den ersten Satz, hatte aber in den anderen drei Sätzen jeweils mit 9:11 das Nachsehen.

Während Muemin Wadallah mit dem Abwehrspieler der Gäste, Moritz Männle, kurzen Prozess machte, gab es zwischen Thomas Huber und Jonathan Fuchs ein ausgeglichenes und spannendes Spiel. Thomas führte im fünften Satz bereits mit 9:5, ehe Jonathan Fuchs Punkt um Punkt machte und sich sogar Matchbälle erspielte. Aber auch Thomas konnte dieses Spiel letztendlich mit 14:12 im fünften Satz für sich entscheiden. Somit stand es nach dem ersten Durchgang 4:2.

Im Spitzenpaarkreuz gab es dann zwei überraschend deutliche Siege. Gerd Richter profitierte dabei von einigen leichten Fehlern seines Gegners Eduardo Gonzalez und gewann klar in drei Sätzen. Manuel Prohaska zeigte gegen Gabriel Gaa seine ganze Stärke und dem Stuttgarter flogen das ein ums andere Mal die Bälle nur so um die Ohren. Auch dieses Spiel endete deutlich mit 3:0. Somit führte Staig bereits nach dem Spitzenpaarkreuz uneinholbar mit 6:2.

Im hinteren Paarkreuz spielte Muemin dann beim Stande von 1:2 Sätzen gegen Jonathan Fuchs sein bestes Tischtennis und gewann die letzten beiden Sätze durch hochklassige Ballwechsel unter dem Beifall der Zuschauer, die den Weg nach Oberkirchberg gefunden hatten. Im letzten Einzel lief es bei Thomas nicht so gut, da er kein Mittel gegen die Aufschläge und das Material seines Gegners fand. Somit endete das Spiel 7:3 für Staig und die ersten Punkte in der Rückrunde wurden eingefahren.

In zwei Wochen kommt es dann zu einem weiteren Heimspiel. Am 12.2. um 14:00 Uhr findet das Spiel gegen Birkmannsweiler im Gemeindezentrum in Staig statt. Birkmannsweiler steht aktuell mit 24:0 Punkten an der Tabellenspitze und ist damit natürlich haushoher Favorit. Einige Leckerbissen wird es aber trotzdem geben, da im vorderen Paarkreuz die beiden besten Spieler der Oberliga antreten, die mit ihrem spektakulären Abwehrspiel hochklassige Ballwechsel garantieren.

Wir möchten uns noch bei der TSG Oberkirchberg bedanken, dass sie uns die Halle zur Verfügung gestellt haben und die Organisation sowie den Verkauf übernommen haben.