Manuel Prohaska und Mathis Braunwarth belegen Plätze 1 und 2 beim Jungen U13 Top 12-Turnier

Riesenerfolg der Top-Talente

07.07.2018 - Es ist eigentlich unglaublich! In der Ulmer Eselberghalle fand am vergangenen Samstag das Jungen U13 Top 12 Turnier mit den aktuell zwölf besten Jugendlichen in Baden-Württemberg unter 13 Jahren statt und Platz 1 und Platz 2 geht an die beiden Top-Talente des SC Staig Manuel Prohaska und Mathis Braunwarth.

Was beide Jungs am Samstag in Ulm geleistet haben, war schlicht und ergreifend allerbestes Tischtennis auf einem Niveau was die Zuschauer einfach nur begeistert hat.

Das der SC Staig mit Manuel Prohaska ein absolutes Ausnahmetalent, welches aktuell in der deutschen Spitze spielt, in seinen Reihen hat, weiß mittlerweile fast jeder Tischtennisinteressierte. Das Mathis Braunwarth in seinem allerersten Turnier für den SC Staig in der Lage sein wird, in diesem Teilnehmerfeld am Ende Platz 2 zu belegen, haben höchstens die absoluten Insider auf dem Zettel gehabt.

Sowohl Manuel Prohaska als auch Mathis Braunwarth haben am Samstag den Lohn dafür erhalten, dass Sie seit einigen Jahren fast täglich trainieren und das mit absolutem Ehrgeiz und äußerster Disziplin.

Manuel ist aufgrund seiner Ausnahmestellung im U13-Bereich sicherlich als einer der Favoriten ins Turnier gegangen aber wenn man Ende eines anstrengenden Turniertages ohne Niederlage ganz oben und wie immer mit einem breiten Grinsen im Gesicht den Siegerpokal in Händen hält, dann ist das, bei so einem Teilnehmerfeld, auch für einen fast schon erfolgsverwöhnten 10-jährigen, etwas ganz Besonderes!

Mathis hatte zu Turnierbeginn die vermeintlich schwächer besetzte Gruppe erwischt und konnte sich bei 4:1 Spielen problemlos für die Ausspielung um die Plätze 1-6 qualifizieren. Hier traf er dann auf alle Top-Leute. Nach einem 3:0-Sieg gegen den stärker eingeschätzten Peter Waddicor vom DJK Sportbund Stuttgart gelang Ihm dann auch noch ein 3:1-Erfolg gegen das größte Talent der TTF Liebherr Ochsenhausen Kevin Fu. Erst im letzten Spiel des Tages musste sich Mathis knapp mit 2:3 seinem Vereinskammeraden, Freund und späteren Champion Manuel Prohaska geschlagen geben.

Der SC Staig bedankt sich abermals bei Chefcoach Werner Geiger welcher, wie gewohnt, Manuel Prohaska auch an diesem Samstag zu einer Top-Leistung verholfen hat. Ebenso gilt der Dank zum ersten Mal Helmut Braunwarth der an diesem Tag seinem Sohn, bei seinem bisher größten Erfolg in seiner noch jungen Tischtenniskarriere, zur Seite stand.

Abschließend möchte sich der SC Staig an dieser Stelle auch mal bei Landestrainer Daniel Behringer bedanken insbesondere für die stets angenehme und kooperative Zusammenarbeit und auch für seinen ganzen Einsatz, welchen er bisher für die Förderung von Manuel Prohaska und Mathis Braunwarth geleistet hat.