13. Spieltag:
Relegation zur Regionalliga erreicht

Herren II müssen in die Relegation

Gute Platzierungen der SC-Jugend

Überraschend hoher Auswärtssieg

Sieg gegen den Meister bringt Platz 2

12. Spieltag:
Chance auf Relegation bei 50:50

Endlich wieder ein Erfolgserlebnis

Herren IV ungeschlagen Meister

Eine gerechte Punkteteilung

Jungen U18 Bezirkspokalsieger

Jungen U15 Bezirkspokalsieger

Lehrstunde vom Meister

Jungen II vor dem Endspiel um Platz 2

11. Spieltag:
Staig belohnt sich selbst mit klarem Sieg

Damen I sind Vizemeister

Dominanz auch bei den Schwerpunktranglisten

Unerwartet hohe Niederlage der Zweiten

Ein meisterlicher Auftritt

Dem Tabellenzweiten alles abverlangt

Zwei Siege sichern Platz 2

Staunen bei den Anfängern

Ein Auge auf den Relegationsplatz

10. Spieltag:
Knapper Sieg gegen Gnadental

Kurzes Gastspiel der zweiten Mannschaft im Allgäu

2 Spiele wie sie unterschiedlicher nicht sein könne

Auswärtssieg gegen einen starken Gegner

Fünf Mannschaften erreichen das Final 4

Ersatzverstärkt zum Sieg

9. Spieltag:
Karl Dachs für Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Deutlicher Sieg wäre möglich gewesen

Ganz bittere Niederlage im Abstiegskampf

Staig III chancenlos in Aulendorf

Die Meisterschaft ist perfekt

Dominanz in der Königsklasse

Heißer Kampf in Leonberg

Jungen II halten Kontakt zur Tabellenspitze

Richtungsweisendes Heimspiel

Koch-Event mit den TTF-Profis

8. Spieltag:
Manuel und Mathis starten bei den DSM

Big Points im Abstiegskampf

Herren IV kurz vor dem Ziel

Armin Prohaska wechselt zum SC Staig

Jungen III sind vorzeitig Meister

7. Spieltag:
Dwain Schwarzer bei Deutschen Meisterschaften

Punktgewinn in Wangen

Die ersten Erfolge für unsere Anfänger

Ohne Spitzenpaarkreuz zu leicht

Trotz 3 Ersatzspielern problemlos zum Sieg

6. Spieltag:
Kräfteraubendes Wochenende mit mäßiger Punkteausbeute

Unaufhaltsam auf Meisterkurs

Herren V überzeugen gegen SSV Ulm

Jungen I weiterhin auf Tabellenplatz 2

Jungen III kurz vor der Meisterschaft

Richtungsweisender Doppelspieltag

5. Spieltag:
Ausrufezeichen im Abstiegskampf

Damen I auf dem Weg ins vordere Tabellendrittel

Auf dem Weg zum Titel

Überraschender Kantersieg

Senioren machen kurzen Prozess

Sieg im Spiel um Platz 2

Jungen II bezwingen den SSV Ulm

4. Spieltag:
Siegesserie geht weiter

Herren II ohne Chance

Auf Tour mit The Next Generation

Heiße Kiste in Hofherrnweiler

Mehr als ein Klassenunterschied

Einmal mehr hoch überlegen

Schweres Spiel am Sonntag

3. Spieltag:
Herren II siegen im Kellerduell

Unglückliches Unentschieden der Dritten

Der nächste Sieg der Herren IV

Niederlage in Untergröningen

Jungen III erneut hoch überlegen

2. Spieltag:
Komfortable Ausgangsposition

Ohne Mühe zum Sieg

1. Spieltag:
Staiger Spieler erfolgreich

Klarer Sieg gegen den Tabellenletzten

9:2-Sieg gegen Senden-Höll

Fünfte unterliegt dem Tabellenführer

Rückrundenbeginn:
Heimspiel am Samstag um 17.00 Uhr

Nummer 1 in Deutschland

Mathis und Antonio verteidigen Doppel-Titel

Titel für Jungen I- und Jungen II-Teams





Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Schüler in Contwig

Platz 5 in Deutschland



23.06.2019 - Platz 5 in Deutschland ist das Ergebnis mit welchem die Staiger Jungen U15 Mannschaft ihre bisherige Saisonleistung, als Württembergischer Mannschaftsmeister und Baden-Württembergischer Mannschaftsmeister, am vergangenen Wochenende, in Contwig, gekrönt haben! Mit etwas mehr Glück im entscheidenden Spiel gegen die DJK Biederitz oder mit der Schützenhilfe von Borussia Düsseldorf, wäre sogar der dritte Platz möglich gewesen. Am Ende fehlte ein einziges Spiel um die Ausspielung der Plätze 1-4 zu erreichen.

Dennoch, und das gilt es einfach festzuhalten, haben die Jungen U15 des SC Staig mit Manuel Prohaska, Mathis Braunwarth, Philipp Aßfalg und Antonio Lukic mit diesen Saisonergebnissen nicht nur eine fabelhafte Leistung abgeliefert, sondern darüber hinaus für den SC Staig Werbung aller erster Güte betrieben!

Die Auslosung in Contwig hatte gleich im ersten Spiel den amtierenden deutschen Schülermeister, Borussia Düsseldorf und somit den Club von Deutschlands bestem Tischtennisspieler, Timo Boll, ergeben. Beim der 1:6-Niederlage konnte lediglich Manuel Prohaska die Düsseldorfer Nummer 2 mit 11:6 im fünften Satz bezwingen. Schon im Spiel gegen Düsseldorf zeigte sich aber, dass das Staiger Spitzenpaarkreuz mit Manuel Prohaska und Mathis Braunwarth in Deutschlands Spitze, im Jungen U15-Mannschaftssport, mitspielen können!

Im zweiten Vorrundenspiel folgte dann ein 5:5-Unentschieden gegen die DJK Biederitz welches sich am Ende wie eine Niederlage anfühlte. Manuel und Mathis gewannen alles was es zu gewinnen gab und steuerten neben jeweils zwei Einzelsiegen auch noch den Doppelsieg bei. Philipp und Antonio verloren drei der vier Einzel im hinteren Paarkreuz ganz knapp im Entscheidungssatz und konnten somit das Unentschieden nicht verhindern.

Im dritten Spiel der Vorrunde konnten die Jungs dann aber nochmals eine starke Leistung gegen die SUS Rechtsupweg abliefern und das letzte Vorrundenspiel am Samstag mit 6:1 für sich entscheiden.

Am Sonntag folgte dann in der Zwischenrunde ein 6:0 gegen den VFL Duttweiler und im Spiel um Platz 5 wurde auch der TTC Finow-GEWO Eberswalde, nach einer erneut starken Leistung, mit 6:2 besiegt.

Mit Platz 5 in Deutschland hat unsere Jungen U15-Mannschaft das bisher beste Ergebnis in der Staiger Vereinsgeschichte im Jugend-Mannschaftssport erzielt. Bedenkt man, dass unsere Jungs bei diesen deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schnitt 2 Jahre jünger waren als die beiden Erst- und Zweitplatzierten Mannschaften des Nachwuchses der Bundesligisten TSV Bad Königshofen und Borussia Düsseldorf, so kann man sich in Staig wirklich glücklich schätzen, solche Spieler in seinen Reihen zu haben.

Ein absolutes Sonderlob muss man unseren beiden Spitzenspielern Manuel Prohaska und Mathis Braunwarth aussprechen! Was diese beiden Spieler an beiden Tagen bei allen fünf Punktspielen geleistet haben, ist nur mit den Worten phänomenal und sensationell zu beschreiben.

Für die Entwicklung dieser beiden Spieler muss man unserem Landestrainer Daniel Behringer an dieser Stelle ein Riesenkompliment aussprechen. Ohne seinen Einsatz und seine Förderung dieser beiden Spieler wären die Erfolge unserer Jungen U15 Mannschaft auf Württembergischer, Baden-Württembergischer und nationaler Ebene nicht möglich gewesen - vielen Dank Daniel!!

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an diesem Wochenende an Chefcoach Hermann Aßfalg, Helmut Braunwarth und Armin Prohaska, die unsere Jungs betreut und gecoacht haben.

Herzlichen Glückwunsch an die Jungen U15 und auch an deren Betreuern zu dieser famosen Leistung von eurer Abteilungsleitung. Wir sind stolz auf euch!!!!!!!