19.05.24
Gerd erneut Deutscher Meister

11./12.05.24
Starker Auftritt in Laupheim

04.05.24
WE ARE BACK!!

Keine Chance in der Relegation

Sophia bei der Bawü Jahrgangsrangliste

28.04.24
Relegation für die Oberliga

Timo Haller gewinnt Turnier

19/20.04.24
Keine Blöße im letzten Spiel

Sieg in Langenau

Jungen I mit Meisterschaft

Unentschieden in Ulm

Heimniederlage im letzten Spiel

13.04.24
Jungen II mit Klassenerhalt

Unentschieden

05/06/07.04.24
Sieg gegen Donzdorf

Überlegenheit des SC Bach

Festigung der Tabellenführung

Keine Chance in Weißenhorn

Regionsrangliste in Biberach

Heimsieg gegen Herrlingen

Vorbericht fürs Doppelspielwochenende

23/24/25.03.24
Finalfour 2024

Wichtiger Sieg im Tielrennen

Unentschieden gegen Strass

Doppelspieltag

Erneuter Sieg der Mädchen

Vorbericht gegen TTC Hegnach

16.03.24
Punkteteilung in Ludwigsfeld

Jungen I dominieren

Mädchen voprzeitig Meister

Jungen III siegen über Oberkirchberg

09/10.03.24
Herren I wahrt Titelchance

Punkteteilung gegen Neu Ulm

Erneute Tabelleneroberung

02.03.24
Vorbericht gegen Heilbronn

Top Leistung im Spitzenspiel

Starker Sieg in Obenhausen

Sieg gegen den SSV Ulm IV

Niederlage gegen SSV Ulm VI

24./25.02.24
Heimsieg der Ersten

Klare Niederlage im Spitzenspiel

Klarer Sieg gegen Tabellenführer

Klare Niederlage gegen Oberkirchberg

19.02.24
Erstes Rückrundenheimspiel der Ersten

Einzug ins Final Four

17.02.24
Es ist angerichtet

Hoher Sieg der Herren III

Erneute Niederlage

Knapper Sieg in Ulm

03.02.24
Turniersieger beim Burkhardt-Cup

Enge Kiste der Herren I

Herren II neuer Tabellenführer

Klarer Sieg gegen Lonsee

Unglückliche Niederlage

Sieg der Jungen II

Niederlage der Jungen III

27./28.01.24
Erste Saisonniederlage der Herren I

Mädchenranglistenturnier 2024

Top Start in die Rückrunde

Niederlage in Blaubeuren

20./21.01.24
3 Titel für Gerd Richter

Klarer Sieg der Heimmannschaft

12.01.24
Jahresauftaktfeier 2024

05./06.01.24
Neujahrsturnier SC Berg 2024

13.12.23
Jahresabschluss 2023

16.12.23
Zwei Staiger Jungs qualifizieren sich für die Bezirksrangliste

16.12.23
Lisa Ugowski erreicht das Viertelfinale

19.11.23
Philipp Aßfalg Regionsmeister 2023

01.05.23
Gerd Richter - Deutscher Meister der Senioren

01./02.04.23
Landesliga-Klassenerhalt ist perfekt

Herren IV wahren Aufstiegschancen

Spielabsage des Gegners

Unentschieden zum Saisonabschluss

Niederlage für Jungen II

Niederlage für Jungen III

Letztes Heimspiel gegen Plüderhausen

9:5 Sieg in Weingarten

Herren II neuer Tabellenführer

Mit einem überragenden 9:5-Auswärtssieg gegen den Tabellenzweiten SVW Weingarten katapultieren sich die Herren II des SC Staig, nach dem 2. Spieltag der Rückrunde, an die Tabellenspitze der Tischtennis Landesliga.

Es war ein Spiel dass es in sich hatte! Im Vorfeld wurde fieberhaft versucht das Spiel zu verlegen, da der Gastgeber an diesem Spieltag ansonsten nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Trotz beidseitiger Bemühungen gelang es nicht, das Spiel auf einen anderen Termin zu verschieben und somit musste Weingarten mit Ersatz antreten. Gleichzeitig wusste man aber auch, dass Weingarten gute Ersatzspieler hat und so war es letztendlich auch.

Zu Spielbeginn stand es nach den Doppeln 2:1 für Staig. Wichtig war hier erneut der Sieg von Sebastian Abele und Fynn Ugowski gegen das Einser-Doppel der Gäste. Philipp und Hermann Aßfalg gewannen ihre Partie gewohnt souverän während Armin Prohaska und Lukas Aßfalg ihr Doppel an die Gastgeber abgeben mussten.

Brisanz und Top-Niveau dann sofort am Spitzenpaarkreuz. An Tisch 1 trat Sebastian Abele gegen den Weingarter Spitzenspieler Michael Mayer-Rosa an und am Nebentisch traf Philipp Aßfalg auf Moritz Schall. Während Philipp sein Match, nach starker Leistung, mit 3:1 gewinnen konnte, entwickelte sich am Nebentisch ein Krimi. Sebastian und Michael kannten sich schon aus vergangenen Partien und beide verstehen sich nicht nur sehr gut sondern haben auch größten sportlichen Respekt voreinander. Das waren die Voraussetzungen für ein absolutes Top-Spiel mit unglaublichen Ballwechseln welches letzten Endes Michael Mayer-Rosa mit 11:9 im fünften Satz für sich entscheiden konnte.

Beim Zwischenstand von 3:2 für den SC Staig trat dann das mittlere Paarkreuz an die Tische. Zur Überraschung aller kam Hermann Aßfalg mit dem Schnibbel, Säbel und Kruzifix-Spiel von Thomas Hau überhaupt nicht zurecht. Warum auch immer, gewann er zwar irgendwie Satz 1 aber fand in den folgenden 3 Sätzen eigentlich überhaupt kein Mittel und musste eine unerwartete 1:3-Niederlage einstecken. Fynn Ugowski unterlag am Nebentisch dem sehr guten Uwe Panis im fünften Satz mit 8:11 und plötzlich lag man mit 3:4 im Rückstand.

Dem hinteren Paarkreuz, mit Armin Prohaska und Lukas Aßfalg, war es dann zu verdanken, dass man nach dem ersten Durchgang wieder 5:4 in Führung lag. Beide Weingartener Ersatzspieler waren wirklich gut aber das hintere Staiger Paarkreuz hat eben auch sein Klasse. Vor allem Lukas Aßfalg war es, der bereits vor dem Spiel angekündigt hatte, dass er heute seine Außennoppen-Phobie ablegt und seinen Gegner schlagen wird. Gesagt getan! Gegen den asiatischen Außennoppen und Penholderspieler He Yingping gewann Lukas mit 3:1 und Armin Prohaska gelang gegen Jörg Schmieder gar ein 3:0-Sieg.

Wie schon vor Wochenfrist gegen Ailingen folgten dann die drei Top-Einzel in Durchgang zwei mit dem absoluten Leckerbissen der beiden Spitzenspieler Philipp Aßfalg gegen Michael Mayer-Rosa. Es war ein unfassbares Spiel mit Allem was der Tischtennissport zu bieten hat. Tospinn-Duelle, krachende Vorhand-Topspins von Michael Mayer-Rosa, messerscharfe Schnittabwehr-Bälle von Philipp eingestreut in Offensiv-Ralleys der beiden und Blockbälle in Serie. Am Ende eines faszinierenden und an Spannung nicht mehr zu überbietendem Spitzenspieles setzte der Staiger Matchwinner an diesem Tag, Philipp Aßfalg, mit einem 15:13-Sieg, im entscheidenden fünften Satz, den absoluten Big-Point zur zwischenzeitlichen Staiger 6:4-Führung. Sebastian Abele spielte am Nebentisch, auch in seinem zweiten Einzel an diesem Tag, ebenfalls groß auf und erhöhte mit seinem 3:1-Erfolg gegen Moritz Schall auf 7:4.

Im Spiel der beiden Dreier machte Hermann Aßfalg gegen den stark aufspielenden Uwe Panis seinen unterirdischen Auftritt gegen Thomas Hau wieder gut und erhöhte auf 8:4 für den SC Staig. Auch Fynn Ugowski musste sich anließend dem völlig unorthodoxen Spiel von Thomas Hau beugen und ging ebenso sang- und klanglos unter wie sein Paarkreuzkollege.

Den Schlusspunkt zum Staiger 9:5-Sieg setzte dann Armin Prohaska mit einem 3:1-Sieg gegen den Außennoppen-Penholderspieler He Yingping. Bei diesem Match spielte Armin seine ganze Erfahrung Ruhe und Cleverness aus und hier sah man einfach auch wie wichtig Armin, mit all seiner Klasse, für diese Mannschaft ist.

Nun haben die Herren II zwei Wochen Pause und werden sich, erneut mit sehr viel Trainigsfleiß, auf das absolute Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten, SV Deuchelried II, vorbereiten. Am 24.02.2024 um 19.00 Uhr kommt es in Deuchelried zum vermeintlichen Spiel der Spiele.