19.05.24
Gerd erneut Deutscher Meister

11./12.05.24
Starker Auftritt in Laupheim

04.05.24
WE ARE BACK!!

Keine Chance in der Relegation

Sophia bei der Bawü Jahrgangsrangliste

28.04.24
Relegation für die Oberliga

Timo Haller gewinnt Turnier

19/20.04.24
Keine Blöße im letzten Spiel

Sieg in Langenau

Jungen I mit Meisterschaft

Unentschieden in Ulm

Heimniederlage im letzten Spiel

13.04.24
Jungen II mit Klassenerhalt

Unentschieden

05/06/07.04.24
Sieg gegen Donzdorf

Überlegenheit des SC Bach

Festigung der Tabellenführung

Keine Chance in Weißenhorn

Regionsrangliste in Biberach

Heimsieg gegen Herrlingen

Vorbericht fürs Doppelspielwochenende

23/24/25.03.24
Finalfour 2024

Wichtiger Sieg im Tielrennen

Unentschieden gegen Strass

Doppelspieltag

Erneuter Sieg der Mädchen

Vorbericht gegen TTC Hegnach

16.03.24
Punkteteilung in Ludwigsfeld

Jungen I dominieren

Mädchen voprzeitig Meister

Jungen III siegen über Oberkirchberg

09/10.03.24
Herren I wahrt Titelchance

Punkteteilung gegen Neu Ulm

Erneute Tabelleneroberung

02.03.24
Vorbericht gegen Heilbronn

Top Leistung im Spitzenspiel

Starker Sieg in Obenhausen

Sieg gegen den SSV Ulm IV

Niederlage gegen SSV Ulm VI

24./25.02.24
Heimsieg der Ersten

Klare Niederlage im Spitzenspiel

Klarer Sieg gegen Tabellenführer

Klare Niederlage gegen Oberkirchberg

19.02.24
Erstes Rückrundenheimspiel der Ersten

Einzug ins Final Four

17.02.24
Es ist angerichtet

Hoher Sieg der Herren III

Erneute Niederlage

Knapper Sieg in Ulm

03.02.24
Turniersieger beim Burkhardt-Cup

Enge Kiste der Herren I

Herren II neuer Tabellenführer

Klarer Sieg gegen Lonsee

Unglückliche Niederlage

Sieg der Jungen II

Niederlage der Jungen III

27./28.01.24
Erste Saisonniederlage der Herren I

Mädchenranglistenturnier 2024

Top Start in die Rückrunde

Niederlage in Blaubeuren

20./21.01.24
3 Titel für Gerd Richter

Klarer Sieg der Heimmannschaft

12.01.24
Jahresauftaktfeier 2024

05./06.01.24
Neujahrsturnier SC Berg 2024

13.12.23
Jahresabschluss 2023

16.12.23
Zwei Staiger Jungs qualifizieren sich für die Bezirksrangliste

16.12.23
Lisa Ugowski erreicht das Viertelfinale

19.11.23
Philipp Aßfalg Regionsmeister 2023

01.05.23
Gerd Richter - Deutscher Meister der Senioren

01./02.04.23
Landesliga-Klassenerhalt ist perfekt

Herren IV wahren Aufstiegschancen

Spielabsage des Gegners

Unentschieden zum Saisonabschluss

Niederlage für Jungen II

Niederlage für Jungen III

Letztes Heimspiel gegen Plüderhausen

TSV Neu-Ulm : SC Staig III 8:8

Punkteteilung in Ludwigsfeld

Beim Aufeinandertreffen in der Ludwigsfelder Ersatzhalle trennten sich die beiden Mannschaften nach fast vier Stunden mit je einem Punkt. Hervorzuheben ist hierbei Matchwinner Manfred Schneider, der beide Doppel und Einzel für Staig gewinnen konnte.

Die Einstiegsdoppel liefen wie erhofft und Doppel 1 (Tobias Wieder/Manfred Schneider) und 3 (Helmut Stolz/Andreas Magg) erspielten die ersten zwei Zähler für die Staiger. Doppel 2 (Benedikt Hohner/Felix Majer) unterlagen in drei Sätzen, damit 2:1.

Im ersten Einzel des Tages trafen die beiden "Invaliden" Manne Schneider und Ilhan Günes aufeinander. Beide gesundheitlich nicht in Bestform, lieferten sie sich trotzdem ein spannendes Spiel mit tollen Ballenwechseln, welches Manne mit einem Satzverlust für sich entscheiden konnte. Tobi Wieder lieferte sich gegen Neu-Ulms Nummer 2 ein gutes Spiel, musste jedoch nach drei Sätzen gratulieren, zwei davon in der Verlängerung.

Im mittleren Paarkreuz musste sich Felix Majer in den fünften Satz kämpfen, gewann hier dann doch deutlich. Beim Duell der Arbeitskollegen Bene Hohner gegen Tom Bayer machte Bene es sehr spannend, gewann den zweiten und dritten Satz nach Rückstand in der Verlängerung um sich auch den vierten Satz mit 11:9 zu sichern. Im hinteren Paarkreuz holten Helmut Stolz und Andi Magg leider nichts Zählbares und auch Tobi Wieder konnte anschließend keinen Satz für sich zu entscheiden.

Zwischenzeitlich stand es 5:5. Nach dieser Flaute drehten Manne und Bene den Spieß um und gewannen ihre Matches klar und sicher.

Felix, Helmut und Andi waren zum Ende des Spiels hin zwar hoch motiviert um das Unentschieden zu sichern, doch das gelang leider keinem der drei, einzig Felix konnte sich einen Satzgewinn erspielen.

Nun lag es am Schlussdoppel mit Manne und Tobi, zumindest das Unentschieden zu holen. Nachdem sie durch taktisches Platzieren und Anspielen einen 0:2 Rückstand ausgleichen konnten, konnten die beiden sich auch im letzten Satz durchsetzen und den wichtigen letzten Zähler für das Unentschieden sichern.