SC Staig V - SpVgg Obermarchtal 9:5 | SC Staig V - SV Unterstadion II 9:0

Staig V vorzeitig Meister

Nach dem vorgezogenen - fast dreistündigen - Spiel am Freitagabend gegen Obermarchtal ist den Herren V die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Die in Bestbesetzung angetretenen Gäste machten es den Staigern jedoch nicht einfach, den letztendlich verdienten Sieg einzufahren. Schon in den Eingangsdoppeln erwiesen sie sich als sehr unangenehm und führten mit 2:1, wobei es durchaus auch 3:0 hätte stehen können, da das 3. Doppel der Staiger auch erst im 5. Satz das Spiel für sich entschied.

In den Einzelpaarungen des vorderen Paarkreuzes konnten B. Hohner und F. Majer alle 4 Spiele überlegen gewinnen. Im mittleren Paarkreuz tat es ihnen K.D. Klar nach, während M. Staiger beide Spiele abgegeben musste. Im hinteren Paarkreuz musste K. Schwender ebenfalls seinem Gegner gratulieren, während D. Bammert mit zwei Siegen den Endstand von 9:5 herstellte.

Am Samstag spielten die Herren V dann locker auf und gewannen gegen die klar unterlegenen Gäste aus Unterstadion glatt mit 9:0 bei 27:3 Sätzen. Lediglich D. Bammert musste einen und G. Traub zwei Sätze abgeben. Es spielten und gewannen B. Hohner/ F. Majer, K.D. Klar/ G. Traub und D. Bammert/ K. Schwender in den Doppeln sowie die obig genannten Spieler je einmal.

Sollte es den Herren V gelingen, am letzten Spieltag in Ehingen zu gewinnen, könnten sie diese Saison mit 28:0 Punkten – also mit weißer Weste – beenden.